Fusion geglückt

13.09.2018

Die Fusion der beiden Tourismusvereine Sonnige Halden und Raron-Niedergesteln wurde bei einer GV in Raron einstimmig angenommen. Der neue Verein wird unter dem Namen «Lötschberg Region» wirken.

Die Ausgangslage beider Vereine glichen sich sehr stark. Beide haben Mühe sich in den nächsten Jahren zu Positionieren und durch geringe Finanzeinnahmen im Marketing stark zu sein. Man erhofft sich nun dank dieser Fusion grössere finanzielle Polster und die personellen Stärken besser einsetzen zu können. Auch geografisch macht eine Fusion sehr viel Sinn da wir bereits durch die BLS-Südrampe und auch dem Kulturweg zwischen Ausserberg und Raron verbunden sind.

Der Neue Verein wird unter dem Namen «Lötschberg Region» auftreten. Es sind nun die Perimeter von 6 Gemeinden; Ausserberg, Baltschieder, Eggerberg, Raron, Niedergesteln und Steg-Hohtenn die gemeinsam vermarktet werden. Der Vorstand besteht aus 7 – 11 Mitgliedern wovon jede Gemeinde Einsitz erhält. Weitere Sitze gehen ans Gewerbe, Leistungsträger und Kultur. Ein Präsident konnte ebenfalls an der GV gewählt werden; Stefan Soltermann stellt sich der Herausforderung und wird dem Verein voranstehen.

Statuten Die Statuten wurden vorgängig ausgearbeitet und von den Gemeinden angenommen. Auch die GV hat die vorgelegten Statuten einstimmig angenommen.

Partnerschaften Der neu gegründete Verein «Lötschberg Region» wird die bestehenden Kooperationen mit den UNESCO Partnern, «Region Oberwallis» und auch beim BLS Lötschberger weiterhin aktiv betreiben.

Räumlichkeiten Der Sitz des Vereins ist dank den bestehenden Büroräumlichkeiten am Bahnhof in Raron. Der Schalterdienst, die Administrativen Arbeiten sowie die Buchhaltung werden dank motivierten Teilzeitmitarbeiterinnen an jenem Ort kompetent und professionell ausgeführt.

Marketing Die freigewordenen Mittel werden vollumfänglich in die Werbung investiert.

  • Gemeinsames Logo
  • Erneuerung der Panoramakarte von Sonnige Halden
  • Druck gemeinsamer Broschüren (Mehrjahresbroschüren)
  • Anpassung Webauftritt
  • Anschaffung Ausstellermaterial
  • Briefpapier/Kuvert

Zukunft Der neu gegründete Tourismusverein wird am 1. Januar 2019 seine Arbeit aufnehmen. Die sechs Trägergemeinden haben dann zwei Jahre Zeit, ein gemeinsames Tourismusreglement zu erarbeiten. Dieses muss anschliessend von den Urversammlungen der sechs Gemeinden abgesegnet werden.